Während das Coronavirus die Welt im Griff hat, melden sich die großartigen Hoops zurück – mit einem Coldplay-Cover, dessen Name in dieser Zeit nicht besser passen könnte: Don’t Panic. Das Trio (inkl. Kevin Krauter) hat den Track aber nicht vollständig aus seinem ursprünglichen Kontext gehoben; kommt die Interpretation doch ebenfalls mit einem 90s-Brit Pop-Sound daher, aber schon etwas schwungvoller als sein Original. Übrigens. Für den Fall, dass ihr das in der aktuellen Zeit vergessen haben solltet:

„We live in a beautiful world
Yeah we do, yeah we do!“

Aber das ist nicht die einzige Brit Pop-Hommage, denn: Don’t Panic ist Teil der neuen Mini-EP English Breakfast, die ein weiteres Cover beinhaltet: Reflections After Jane, ursprünglich von The Clientele. Erschienen ist die EP via Fat Possum Records.

Hoops / Facebook / Instagram / Spotify