Weiter geht’s mit fünf Alben…

MEINE TOP 5-ALBEN 2019

5. The Twilight Sad – It Won/T Be Like This All the Time

Die Diskografie von The Twlight Sad ist eine dichte und kreative Quelle an puren Emotionen. Selbiges gilt für ihre Live-Shows und vor allem die Performance von Sänger James Graham. Nach mehr als einem Jahrzehnt hat die schottische Band mit It Won/t Be Like This All The Time in diesem Januar ein weiteres Highlight produziert – natürlich inklusive viel 80s-Synthies und düsteren Melodien.

ANHÖREN

4. The Murder Capital – When I Have Fears

Live hat sich das Quintett The Murder Capital aus Dublin in diesem Jahr als Support von Bands wie Slaves, Idles und Shame einen Namen gemacht. Auf der Bühne präsentierten sie ihr wirklich gelungenes Debüt-Album When I Have Fears, welches sich mit dem Selbstmord eines guten Freundes auf verschiedenen Ebenen auseinandersetzt. Meine Top 4.

ANHÖREN

3. Purple Mountains – Purple Mountains

Das Hören der selbstbetitelten Platte von Purple Mountains fällt nicht so leicht. Natürlich ist der einmalige Gesang von David Berman sowie seine emotionalen Texte, die fantastisch schön und genauso tieftraurig sein können, etwas ganz besonderes.

Dennoch ist es einfach nicht möglich, das Album zu hören, ohne an den tragischen Tod von Berman zu denken und seine Suche nach Frieden zu ignorieren. Er starb am 7. August 2019.

ANHÖREN

2. Toro y Moi – Outer Peace

Es gibt kaum ein Genre, das Chaz Bear aka Toro y Moi noch nicht angefasst hat. Auf seinem sechsten Studioalbum Outer Peace entsagt er sich nun endlich dem Chillwave und ist Mitten in der Popmusik angekommen. Genauer gesagt wechseln sich Synthie-Pop, House und R&B ab und er lädt sowohl zum Tanzen als auch zum Tagträumen ein (sogar Autotune findet seinen Platz). Apropos Platz, meine Nummer 2.

ANHÖREN

1. Big Thief – U.F.O.F. / Two Hands

Ich mache es mir einfach und setzte gleich beide 2019er Alben des New Yorker Folk-Gruppe Big Thief auf die Eins.

Normalerweise wird gemotzt, wenn eine Band innerhalb von 10 Monaten zwei Alben rausbringt („hätte man nicht eins draus machen können?“). Bei Big Thief wäre das jedoch unangebracht, denn beide Platten sind herausragende und individuelle Statements einer Band, die auf einem seltenen kreativen Höhepunkt operiert (teilweise werden Songs kurz nach Entstehen bereits final aufgenommen). Danke für U.F.O.F. & Two Hands!

ANHÖREN

Auf der ersten Seite findet ihr meine Top 5-Tracks 2019, auf der nächsten Seite sind alle Lieder bequem in einer Playlist zusammengefasst – hier findet ihr alle Jahrescharts aus diesem Jahr und aus den vergangenen Jahren.

1 2 3