Wolf Mountains nennt sich das gemeinsame Projekt von Reinhold Emerson (Mosquito Ego), Kevin Kuhn (Die Nerven) und Thomas Zehnle (All Diese Gewalt, Levin Goes Lightly), in dem nicht zuletzt alle Mitglieder aus einem Guss des deutschen Indie Punk entsprungen sind. Doch ihre Konsistenz liegt fernab von verschrobener Unterkühltheit.

Sie siedelt sich in weichen, verspielten Flächen des Psychedelic Blues an, bei denen reverbträchtige Gitarren leichtfüßigen LoFi Pop-Hymnen folgen, um wie von Frontsänger Kevin Kay gewohnt, gesanglich die 90er Garage Rock-Attitüde zu konservieren und Highschool-Erinnerungen einzukreisen. Ende letzten Monats erschienen, touren sie aktuell mit ihrem dritten Studioalbum Urban Dangerous durch Deutschland und werden vom kanadischen Post Punk-Kollektiv Dumb begleitet, das mit schroffen, vom Noise überlagerten Gitarrenakkorden in Kombination mit Sprechgesang gesellschaftlich erzwungene Partynächte narrativ belächelt.

Wer mit der Ernsthaftigkeit im Leben keinen Pakt geschlossen hat, kann sich heute Abend im Kölner Bumann & Sohn auf ein interessantes Kontrastprogramm gefasst machen.

Wolf Mountains
Support: Dumb

📅 Donnerstag, 24. Oktober 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Bumann & Sohn, Köln

▶️ Tickets
▶️ Facebook-Event