Bei den Alben habe ich mit der Auswahl in dieser Runde sogar noch etwas schwerer getan, als bei den Tracks. Ich wäre am Ende wohl auch mit zehn Positionen nicht wirklich ausgekommen. Hier ist jedenfalls eine Auswahl, mit der ich letztendlich gut leben kann (zumindest für den Moment).

MEINE TOP 5-ALBEN 2018

5. Breathe Panel – Breathe Panel

Die Briten von Breathe Panel bringen auf ihrem Album verschiedene Genres zusammen: Hier Post-Punk, da bluesigen Indie a la Real Estate – und das alles in einer selbstverständlichen Reife, dass man die Bandmitglieder beim Hören für mindestens zehn Jahre älter hält, als sie eigentlich sind. Das Debütalbum der Brightoner macht jedenfalls großen Spaß und stand schon früh für diese Liste fest.

ANHÖREN

4. Vinyl Williams – Opal

Schon bei der ersten Auskopplung des Albums – Lansing – habe ich gemerkt, dass dieses Album etwas für diese Liste werden könnte. Vinyl Williams ist auf jeden Fall sehr deutlich in der psychedelischen Szene rund um Los Angeles zu verorten und erinnert beispielsweise an den frühen Sound von Tame Impala (den, den man noch so richtig gut fand…). Der Beispieltrack, den ich ausgesucht habe, hat dazu natürlich auch noch einen sehr tollen Namen, der kaum besser zu diesem Beitrag hier passen könnte…

ANHÖREN

3. P.A. Hülsenbeck – Garden Of Stone

P.A. Hülsenbeck hat früher bei Sizarr gespielt und mit Garden Of Stone dieses Jahr ein Solo-Album herausgebracht, das es mir sehr angetan hat. Zugegeben: Es ist kein Allround-Album für jeden Moment. Aber eines, für das man sich sehr bewusst mal abends Zeit nehmen sollte. Hier mit Trompete – dort wird es dann wiederum krachiger: Garden Of Stone vermittelt seine ganz eigene einhüllende, elegante Stimmung – Tipp!

ANHÖREN

2. Sea Moya – Falmenta

Schon länger auf dem Schirm, aber immer wieder schön: Sea Moya. Eine ganze Weile haben Sie sich die Jungs mit ihrem Debütalbum Zeit gelassen, sind zwischenzeitlich von Deutschland nach Kanada ausgewandert und sind – ganz aktuell – gerade auf diversen deutschen Bühnen zu sehen. Falmenta verbindet Kraut, Beat, elektronische Einflüsse und Psychedelisches. Kurz: Man findet bei jedem Hören ein neues Element – super Album!

ANHÖREN

1. Khrunangbin – Con Todo El Mundo

DIE Urlaubsplatte 2018 auf die Spitze meiner Lieblingsalben setzen? Einfach, aber logisch! Das US-Trio Khruangbin ist aber nich nur perfekter Soundtrack für Strand oder Autofahrten über griechische Inseln, sondern auch bestens für gemütliche Tage/Abende zu Hause geeignet. Großes Ziel für 2019: Die Band endlich auch mal live zu sehen…

ANHÖREN

Auf der ersten Seite findet ihr meine Top 5-Tracks 2018, auf der nächsten Seite findet ihr alle Tracks und Alben noch mal als Playlist – hier findet ihr alle Jahrescharts aus diesem Jahr und die der vergangenen Jahre.

1 2 3