This song is about getting caught-up, thinking what you have with somebody is great, only to find it isn’t reciprocated back, and because you’re not technically official, it’s easy for the other person to feel no empathy nor guilt.

Müde vom modernen Daten stellt die 19-jährige Musikerin Moli ihren neuen Sommerhit Didn’t Mean to vor. Bisher war die in Berlin lebende Belgierin mit britischen Wurzeln als Sängerin für verschiedene Produzenten tätig – zum Beispiel für Fabich. Nun geht’s solo weiter und eine EP ist bereits in der Mache.

Hier findet ihr mehr Musik aus Berlin

Moli / Facebook / Instagram