Abgesehen von King Gizzard & the Lizard Wizard, die letztes Jahr fünf Alben veröffentlicht haben, gibt es aktuell wohl kaum ein Indie Rock-Projekt, das mehr Output hat als Mark Kozelek. So gab es 2017 eine Solo-EP von ihm, eine Platte unter seinem Alias Sun Kil Moon namens Common As Light And Love Are Red Valleys of Blood und eine gemeinsame LP mit Sean Yeaton von Parquet Courts.

Auch in diesem Jahr hat der ehemalige Sänger der Red House Painters mit zwei Alben wieder viel vor. Nummer eins erscheint am 11. Mai via Caldo Verde Records als selbstbetiteltes Album Mark Kozelek.

The album was recorded at hotels to take a break from the dark, windowless atmosphere of studios, and to see how atypical recording environments would affect my music.

Die Sammlung von 11 Liedern wurde zum größten Teil in zwei Hotels in San Francisco, dem Mark Hopkins Hotel und dem Seal Rock Inn, aufgenommen sowie in den Hyde Street Studios. Dabei bekam er nur bei einem Song – Sublime -musikalische Unterstützung, nämlich von Sonic Youth-Mitglied Steve Shelley.

Hier könnt ihr knapp zwei Wochen vor Release schon in die neue Platte von Mark Kozelek reinhören.

Mark Kozelek / Website