Aus Portland, Oregon stammt dieses Shoegaze/Grunge-Duo, das in der Zeit ihres Umzugs von Chicago an die Westküste der USA unter anderem den Song Gloss schrieb. Hier erinnert Lazy Legs an My Bloody Valentine oder Smashing Pumpkins und schaut kritisch auf das Thema Narzissmus in Sozialen Netzwerken. Sänger Michael Tenzer dazu:

Gloss in particular highlights some observations I had about vanity and narcissism in social media, particularly this kind of faux-tragic mystique that people employ to simultaneously mask and show off their insecurities.

Am 20. April erscheint die neue EP von Lazy Legs, Tremor. Dort findet Ihr auch Gloss:

Lazy Legs / Facebook / Instagram / Twitter