Hey,

Ben Cooper alias Radical Face meldet sich zurück. Nach seiner ausufernden The Family Tree Saga, mit der er über Jahre ganz gut beschäftigt war, präsentiert er zum Start seiner Europatour den ersten Track zur neuen EP Sunn. Die Kollegen von Clashmusic.com haben einen Link bereitgestellt. Und das Cover ist wirklich unfassbar gut geworden. Da sollte er mal gerne ein paar Siebdrucke anfertigen lassen. Wer mag, kann ihn das persönlich fragen, denn er ist nächste Woche in Dortmund und Hamburg.

14993383_10155235189730476_645566197404415882_n

Stream via clashmusic.com

 

Nach der ausverkauften Tour im Frühjahr legt er jetzt im November auch zwei Stopps in Deutschland ein. Holt Euch ein Ticket. Ein Konzert mit Radical Face ist immer etwas ganz besonderes. Support: Austin Basham

18.11.2016 Dortmund – Konzerthaus
19.11.2016 Hamburg – Uebel und Gefährlich

 

Bei Ampya könnt ihr noch das neueste, fantastische Video Midnight streamen.

“Als ich darüber nachdachte, wie ich mir das Video zu diesem Track vorstelle, wusste ich, dass ich es nicht verfilmen kann. Das Thema ist etwas zu phantastisch, als dass es gut aussehen könnte, wenn man es mit dem üblichen Budget drehen würde, mit dem ich normalerweise arbeite. Als ich über alternative Herangehensweisen nachdachte, hatte ich ständig diese amerikanischen öffentlich-rechtlichen Shows aus den 80ern vor Augen, in denen es immer einen Sprecher gab, der eine Geschichte erzählte, und alles war nicht-ganz-animiert, man sah nur Zeichnungen, die ineinander überblendeten. Ich bat meine Freundin Laura Bearl, die schon immer coole Illustrationen und Kurzcomics gemacht hat, Regie zu führen und das Video zu illustrieren, und meine Nichte, Ozni Foxglove, es zu kolorieren. Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Für mich fühlt es sich genau wie diese alten Shows an und ich bin richtig glücklich mit dem Ergebnis”  Ben Cooper

 

Radical Face / Homepage / Facebook