Vor fast zwei Jahren, genauer gesagt am 22. November 2014, musste das Death By Audio im New Yorker Stadtteil Williamsburg den Betrieb einstellen. Grund für die Schließung des bekanntesten DIY-Ladens Brooklyns war absurderweise der neue Mieter: Vice Media.

Der Untergang der Lokalität wurde von einem Kamera-Team begleitet und dokumentiert und endete mit einem großen Abschiedskonzert mit Thee Oh Sees, Ty Segall, Future Islands, Deerhoof, Les Savy Fav, Dan Deacon, Lightning Bolt und A Place to Bury Strangers!

Goodnight Brooklyn: The Story of Death By Audio feiert heute Abend Europapremiere in Köln!
Die Vorstellung findet im Filmforum NRW (neben Museum Ludwig) statt und beginnt Wetter-kompatibel um 21:30 Uhr. Karten bekommt ihr an der Abendkasse oder bei dem Veranstalter See The Sound. Wer es heute nicht schafft, kann am Sonntag in die Vorstellung des Kölnischen Kunstverein gehen. Hier auch die obligatorische Facebook-Veranstaltung.