Rückblick 2014 – Nr.10 lebt! 2014 war ein tolles Musikjahr für mich. Ob neue Buzz-Bands, interessante Newcomer oder gesetzte Musiker mit neuem Ouput – 2014 hat alles geboten. Und man darf sich sicher sein, 2015 wird nicht weniger spannend. Hier sind meine Top 5 Songs und Top 5 Alben.
 

SONGS

 

1.Oceaán – At Your Feet

Erst vor kurzem, am 08. Dezember veröffentlichte der in Manchester beheimatete Oceaán seine zweite EP „The Grip“. Auf dieser EP gibt es eben diesen Track „At Your Feet“, der so unglaublich gut davonfliegt. Das alles haben wir dem Label Chess Club zu verdanken, das vielleicht für mich interessanteste Label 2014.

 

2. Talos – Tethered Bones

Talos ist für mich einer der besten neuen Künstler, die 2014 zum Vorschein gebracht hat. Eoin French kommt aus Irland, produziert wird das Ganze von Ian Ring von Young Wonder. „Tethered Bones“ ist seine Debutsingle.

 

3.Nick Hakim – The Light

Ich habe Nick Hakim dieses Jahr auf dem Reeperbahn Festival gesehen. Ohne Band, nur mit Gitarre. Das reichte um das Publikum in eine magische Atmosphäre zu ziehen. Gesegnet mit einer unglaublichen Stimme, dieser Nick Hakim.

 

4. Treefight For Sunlight – Thought Walker

Die Dänen dürfen nicht fehlen in dieser Liste. Falls Ihr Treefight For Sunlight noch nie gehört habt, dann holt das nach. Herrlich verrückt!

 

5. Litany. – Slopes

Das Duo aus England hat bisher zwei Songs veröffentlicht. „Slopes“ geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Wunderschöne Melodie, ich bin gespannt, was von Litany nächstes Jahr noch so kommt.

Hier geht es weiter zu meinen Top 5 Alben aus 2014:

 

ALBEN

 

1. Glass Animals – ZABA

2013 habe ich sie live gesehen und wünschte Ihnen, dass sie es schaffen, ein größeres Publikum zu erreichen. Es hat noch ein Weilchen gedauert, aber mit Ihrem Album haben sie ein Zeichen gesetzt, und das ist nicht zu klein. Einfach gut, was sie da machen.

 

2. SBTRKT – Wonder Where We Land

Was Jerome Aaron mit diesem Album vorlegt ist einfach unfassbar gut. Die zahlreichen Kollaborationen machen das Album zu einem tollen Erlebnis, z.B. mit Denai Moore. Definitiv ein Highlight 2014.

 

3. Douglas Dare – Whelm

Ein total sympathischer Typ, der Douglas. Und ein toller Wurf vom Erased Tapes-Label. Verfolge ich auch schon lange und das Album zeigt die ganze Schönheit der Musik von Douglas Dare.

 

4. Wild Beasts – Present Tense

Nach dem ersten Hören, war ich als Fan erstmal kurzzeitig enttäuscht. Aber wie die Musik von Wild Beasts an einem wächst. Nach und nach wurde mir klar, das ist das beste Album, dass sie je gemacht haben.

 

5. C’Mon Tigre – C’Mon Tigre

Man stelle sich vor, das Unknown Mortal Orchestra mit Gonjasufi und eine Brise Devendra Banhart. Eines der unterbewertesten Alben 2014, deswegen soll es hier nochmal gesagt sein: Zieht euch C’Mon Tigre mal rein! Jetzt!

Bäm 2014! Noch mehr Rückblicke?: Diese Songs und Alben fand ich übrigens 2013 gut.