Jüngst hat Arcade Fires Will Butler ein Soloalbum namens Policy angekündigt; nun folgt nur kurze Zeit später ein erster Eindruck davon, in welchen musikalischen Gefielden sich sein Alleingang-Erstlingswerk bewegen wird: Herzlichst schnoddrig klappert Take My Side daher, als ob Butler während der Aufnahmen Gitarre-schwingend über den staubigen Holzboden einer versifft-sympathischen Bar irgendwo in the middle of nowhere getanzt wäre.

Aufgenommen wurde sein neues Album aber in der Tat nicht irgendwo, sondern im Wohnzimmer von niemand anderem als Jimi Hendrix himself – und zwar in einer Woche. Zwei „Oha!“-Momente in einem Satz, toll, nicht?

Laut Press-Release seines Labels Merge Records (ebenfalls Label von Arcade Fire) wird sich Butlers neue Platte wie folgt anhören:

„Policy is American music—in the tradition of the Violent Femmes, The Breeders, The Modern Lovers, Bob Dylan, Smokey Robinson, The Magnetic Fields, Ghostface Killah. And John Lennon (I know, but it counts). Music where the holy fool runs afoul of the casual world.“

Die VÖ ist für den 10. März 2015 angepeilt, anbei gibts, neben Take My Side, schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf das Album.

Will Butler / Label