Recherchen in den Tiefen des HEY Archivs haben ergeben, dass wir die dritte Platte von Yellow Ostrich sehr gemocht haben. Album Nummer vier haben wir scheinbar total ignoriert, was uns mit dem bald erscheinenden Album Cosmos sicher nicht geschehen wird.
Bevor sich die Band an das Schreiben der besagten Platte gemacht hat, zog Sänger Alex Schaaf in den Proberaum, um sich intensiv mit Studien der Astronomen Carl Sagan (seine Fernsehserie Cosmos ist übrigens Namensgeber der Platte) und Frank Drake zu befassen. Ähnlich skurril bereitete sich Schlagzeuger Michael Tapper vor: er segelte einen Monat lang von Mexiko nach Hawaii.

Am 5. Mai wird Cosmos auf Barsuk Records veröffentlicht, die aktuelle Single heißt Neon Fists.

Auf Tour kommt Yellow Ostrich ebenfalls:

18.05. – Köln, Gebäude 9
19.05. – Hamburg, Grüner Jäger
20.05. – Berlin, About Blank

Yellow Ostrich / Facebook / Twitter