Foto: Christian Faustus

Die obersympathischen Vimes aus Köln veröffentlichen mit Celestial ihre nunmehr dritte Single. Und wie man das gewohnt ist von diesen beiden guten Musikern, ist das Stück wieder ein richtig guter Popsong geworden – in elektronischem Gewand. Sehr gut die Beats von Julian Stetter, eingängig, aber zurückhaltend, über die und in die hinein sich sanft die ausdrucksstark hohe Stimme von Azhar Syed legt (die manchmal an einen gewissen Mick Hucknall erinnert. Besucher von HEY-Abenden wissen: das meinen wir ausschließlich positiv!).

Nachdem Vimes in New York City ein Video gedreht haben, als Showband beim Grimme Online Award selbigen so lässig untermalt haben, als hätten sie schon zehn Jahre Letterman hinter sich, in Mexiko vor Hot Chip aufgetreten sind und nur wegen widriger Umstände nicht auf dem SXSW-Festival in Texas spielen konnten, fragt man sich: was soll da noch kommen? Wir erwarten Großes. Und empfehlen euch erstmal diesen fantastischen neuen Track! Viel Spaß.

Vimes / Facebook / Soundcloud / Twitter / Web